ANTIPRODUKTION - ECHT KLASSE! ODER ANTIPRODUKTION - WAS SOLL DAS? lenalieselotteschuster.de

ANTIPRODUKTION

WIE DAS TRIERER KUNSTPUBLIKUM ENTSCHIEDEN HAT, KÖNNEN SIE HIER ERFAHREN


Wie angekündigt, folgt hier die Auswertung des Fragebogens „Antiproduktion. Dieser Fragebogen lag im Juli/August 2012 während der Ausstellung "Antiproduktion - Transformation einer Einzelausstellung“ in der GB Kunst Trier aus und gab den AusstellungsbesucherInnen die Möglichkeit anhand von zehn Fragen ihre Meinung zu dem Ausstellungskonzept abzugeben. Das Ausstellungskonzept definierte sich über die Weitergabe des "Kunst Ausstellens" an das Kunstpublikum. Dieses war aufgefordert zur Vernissage ein Werk/eine künstlerische Arbeit von sich mitzubringen und in den bis dato leeren Ausstellungsräumen zu platzieren. Die Auswertung fand anhand von 35 abgegebenen Fragebögen statt.

Unter dem Link https://www.dropbox.com/sh/6k08z8alhai5vbs/WKFj-lAjLz können Sie sich Fotos, die während der Vernissage entstanden sind, anschauen und bei Bedarf auch zu nicht kommerziellen, dokumentarischen Zwecken herunterladen.


Sind Sie in dieser Ausstellung vertreten?

Antworten Sonstiges: als was?


Warum haben Sie genau diese Arbeit ausgewählt?

Antworten Sonstiges: ist nicht von mir   ·   Zeitdruck   ·   und ganz anders als alles sonst   ·   neugierig   ·   wurde formatlich extra für die Ausstellung konzipiert und passte genau in die leere Waffelkiste von Oma   ·   weil es gerade so viele Gewitter gibt   ·   es ist eine meiner Lieblingsarbeiten   ·   meine Mutter drückte sie mir in die Hand als ich ging   ·   "Skulpturen sind bestimmt unterrepräsentiert", hab ich gedacht. War dann ja auch so   ·   offen, Assoziationen, Fragen provozierend   ·   Das Ausstellungsstück hat mit meiner Arbeit/meinem Alltag/meinem Leben zu tun   ·   ich fand die Idee toll   ·   eine außergewöhnliche Idee passend zur Ausstellung. altes, aber immer währendes Thema


Warum haben Sie sich überhaupt an der Ausstellung beteiligt?

Antworten Sonstiges: als Besucher   ·   Ich liebe Lena   ·   Ich fand das Konzept spannend u. frage mich, ob so eine spontane Hängung gelingen kann u. wie die Veranstalter an die Sache herangehen   ·   weil ich rein wollte   ·   and more   ·   weil ich gezwungen wurde :-)   ·   kein Werk kein Wein!   ·   Neugierde


Beziehungsweise, warum haben Sie sich gegen eine Ausstellungsteilnahme entschieden?

Antworten Sonstiges: geht ja nicht (Türsteher)   ·   weil ich gar nichts davon wusste   ·   Künstlerin faul.   ·   weil ich Security war.


Wie empfinden Sie den Wechsel vom Besucher zum Künstler?

Antworten Sonstiges: lustig   ·   Ich bin unabhängig davon Künstler oder nicht.   ·   ja   ·   passiert mir ständig   ·   sehr angenehm.   ·   Ich liebe den Mittelpunkt   ·   anregend! Ich sehe die Ausstellung anders als konventionelle Ausstellungen. Und ich kann mir die fremden Wohnungen besser vorstellen.   ·   ist mir vertraut   ·   bewegend   ·   ich bin aktive Künstlerin - von daher ständigen "Wechsel" gewöhnt   ·   witzig   ·   fruchtbar


Was spricht Ihrer Meinung nach für dieses Ausstellungskonzept?

Antworten Sonstiges: Das Hinterfragen von Kunst u. dem Umgang damit   ·   nichts


Was spricht für Sie gegen diese Art eine Ausstellung zu machen?

Antworten Sonstiges: Show   ·   Wiederholung?!?   ·   der Bierernst sich gegen ein Konzept zu positionieren   ·   die Faulheit der Künstlerin.   ·   als Besucher werte ich:Was ist für mich Kunst + was nicht!   ·   eine Möglichkeit verfestigte Strukturen aufzubrechen (falls s.d. Künstler mit Rang+Namen darauf einlassen)   ·   Frage mich wie nachhaltig die Eindrücke sind. Bewirkt es etwas?   ·   kann richtig oder falsch verstanden werden   ·   der Rahmen: Kunstverein GB Kunst…dennoch: schön zu sehen, dass sie es ermöglicht haben


Könnten Sie ein Anhänger des antiproduktiven Gedankens werden?

Antworten Sonstiges: nicht auf diese billige Art und Weise   ·   Möglicherweise verbraucht sich in unserer eventorientierten Zeit das Konzept zu rasch.


Bleibt zum Schluss noch die Frage: Wer ist nun der/die KünstlerIn der Ausstellung?

Antworten Sonstiges: Niemand?   ·   "Die Idee"   ·   der Betrachter + Kritiker   ·   Ist das wichtig?


Hier können Sie der Künstlerin für Ihre nächste Ausstellung noch einen Tipp geben oder haben Sie vielleicht sogar eine Idee für ihr nächstes Ausstellungskonzept?

 

· Ein Thema; z.B.: Lichtquellen

· Mir gefällt es gut!

· Am besten sollte sie einen ordentlichen Beruf erlernen, etwas im Handwerk.

· Ich finde die Idee super - weiter so, die Kunst braucht auch nicht universitäre Anerkennung, die Impulse kommen vom Volk!

· mehr Hund!!!

· an einem Ort kann man das - sinnvoll - natürlich nur alle paar Jahre machen...

· Permanent selbst anwesend sein in der Galerie + Café/Tee/Wein-Treff!

· Noch nicht. Alles wunderbar. Weiter so :-)

· xxx

· Die Besucher/Künstler stellen während der Vernissage ihr "Kunstwerk" her

· weiter so!

· weiter so, nur Mut!

· Aschenbecher aufstellen

· Nächstes Mal könnten alle selbst das Kunstwerk sein!

· Besseren Wein, bitte! :-)

· weitermachen! steigern! ...

· gleiches Vorgehen - Ausnahme: Einladungen zur Partizipation an eine repräsentative Stichprobe aus der Bevölkerung verteilen.

· Dem Publikum noch mehr bewusst machen was, wie, warum, in welchem Kontext diese Hinterfragung über Kunst passiert.

· Eine Ausstellung wird immer vielfältiger und spannender, wenn mehrere Künstler beteiligt sind. Man sollte sich ( auch die Kinder) mit dem Konzept u. der Entstehung des Kunstwerks intensiv beschäftigt haben.

· Viel Erfolg weiterhin mit ungewöhnlichen Konzepten, die Kunst in Bewegung + ins Gespräch bringen!

· Hallo Frau Schuster! Alltagsgegenstände als solche ( also real) und in gemalter, jedweder bearbeiteter Form, egal welchen Materials in Verbindung mit Texten (erfundenen oder gefundenen!), Teilnehmer/inn/en der Ausstellung Profis&Laien…Sollte Ihnen dieser spontane Ideenansatz gefallen, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme Ihrerseits freuen. Heute wegen Regen nach Büchereibesuch zufällig hier gelandet, grüße ich Sie freundlich


© 2012 Lena Lieselotte Schuster. lenalieselotteschuster.de